Rennbericht #HAWKERS04: 28./29.07.2018 //Circuito de Navarra

Motorschaden und Sturz

Am Wochenende 27.-29. Juli waren wir in Navarra bei super heißen Temperaturen um die 38 Grad. Wir fuhren mit großen Erwartungen zu dieser Rennstrecke im Norden von Spanien. Mit neu revidiertem Motor sollte es richtig los gehen. Doch leider kam alles ganz anders.

Am Freitag im freien Training hatte ich technische Probleme mit der Schaltwelle. Das bedeutet daher wenig Fahrzeit auf der neuen Strecke. Somit war es für mich schwer den richtigen Rhythmus zu finden.

Am Samstag konnte ich dann meine Leistung um einiges steigern. Mein Team und ich waren sehr zufrieden mit Startplatz 4.

Bei nur minimalem Rückstand zu P1 startete ich optimistisch ins 1. Rennen. Ich wusste, das kann mal wieder richtig gut werden. Doch es kam anders als ich glaubte. Ich rollte nach der Einführungsrunde auf meinen Startplatz und mein Motorrad ging aus. Und es war trotz aller Bemühungen meines Teams nicht wieder an zu bekommen. Somit musste ich die Startaufstellung verlassen und die anderen Piloten starteten ohne mich. Das war echt bitter. Mit so viel Hoffnung und einer Zeit, welche für P2 gereicht hätte, musste ich beim Rennen zuschauen. Ich danke meinen Team, die über Nacht mein Bike wieder reparierten, es hatte ein Motorschaden und es musste sehr viel geschraubt werden. Danke an alle.

        

Am Sonntag fuhr das Bike dann wieder. Ich war enorm aufgeregt vor dem Rennen, da ich wertvolle Punkte in der Gesamtwertung am Vortag verloren hatte. im Rennen wollte ich gleich um die Spitze mitkämpfen und stürzte auf Platz 4 liegend. Ich konnte das Rennen zwar noch fortsetzen, jedoch der 13. Platz war nicht das, was ich wollte. Nun ja … so ist Rennsport.

Vielen Dank an alle, die mich unterstützen!

 Förderer:

  

 

 Sponsoren:

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok